Nachschlag Eiskalte Engel

Playlist

Placebo – Every Me Every You
Fatboy Slim – Praise You
Counting Crows − Colorblind
Kristen Barry − Ordinary Life
Skunk Anansie − Secretly
Faithless − Addictive
The Verve − Bitter Sweet Symphony

Sarah Michelle Gellar

Wie bereits erwähnt, war Sarah Michelle Gellar zu diesem Zeitpunkt durch die Serie Buffy
sehr bekannt und dadurch auch der Vorzeigestar des Films. Buffy selbst lief von 1996 bis
2003. Sie wurde 1977 in New York City geboren und hatte bereist 1982 den ersten Auftritt in
einem Burger King Werbespot. Dieser Werbespot war der erste mit vergleichender Werbung
zu McDonalds, welche daraufhin zum einen Burger Kind, als auch die 5jährige Gellar
verklagte. Lustigerweise hat McDonalds Jahre später dann Buffy in den USA gesponsert.

Man kennt sie auch aus Filmen wie Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast, in dem auch
Ryan Phillippe mitspielt, oder auch Scream 2, den sie angeblich zusagte, bevor sie das Script
gelesen hat, oder auch aus den beiden Scooby-Doo Filmen, an die wir uns sicherlich alle sehr
gerne erinnern und die uns zu keinem Zeitpunkt schlecht vorkamen. Weder damals noch
heute. Während den Dreharbeiten zu Ich weiß, was du letzten Sommer getan hat lernte sie
Freddie Prinze jr. kennen, den sie im September 2002 heiratete und mit ihm zusammen zwei
Kinder hat.

2009 war sie dann im viel gelobten Film Veronika beschließt zu sterben zu sehen, 2011 kam
dann die Serie Ringer ins Fernsehen, in der sie eine Doppelrolle als Zwillingsschwestern spielt.
Die Serie wurde bereits nach einer Staffel wieder abgesetzt, obwohl sie außerhalb der US
recht erfolgreich lief. 2013 folge dann der erneute Versuch mit einer TV Serie, diesmal einer
Sitcom an der Seite von Robin Williams in The Crazy Ones. Auch diese Serie wurde nach nur
einer staffel wieder abgesetzt.

Seite 2015 ist sie in der Animations-Serie STAR WARS: REBELS zu hören. Wie auch übrigens
ihr Ehemann. Und sie ist immer wieder mal bei Robot Chicken zu hören und hat dort neben
Mila Kunis am Ende einer jeden Episode ein Thank you Credit. Warum auch immer.

Im Film Cruel Intentions aus 2016 spielt sie übrigens wieder die Rolle der Kathryn. Bei dem
Film handelt es sich mehr oder weniger um eine Fortsetzung. Wer sich jetzt denkt: hm, hab
gar nicht mitbekommen, dass der Film im Kino lief, dem sei versichert: da war er auch nicht.
Der Film wurde in den Staaten im Fernsehen ausgestrahlt.

Ryan Phillippe

Matthew Ray Phillippe wurde im September 1974 in den USA geboren und spielt seit 1993 in
Film und Fernsehen. Mit Gellar war er dann 1997 im Teenie Horror Film Ich weiß, was du
letzten Sommer getan hast zu sehen. Ein Jahr später war er dann an der Seite von Mike
Meyers im Film Studio 54 zu sehen. Ein Film, der hochgelobt wurde, aber an sich floppte.
Aber ein guter Film. In Studio 54 spielt auch Breckin Meyer mit, mit dem Phillippe zusammen
eine Produktionsfirma hat. Im selben Jahr kam dann noch Leben und Lieben in L.A. heraus.
Heute würde man sagen, dass ist ein Episodenfilm. Er spielt hier an der Seite von Angelina
Jolie. Einer meiner Lieblingsfilme.

Nach Eiskalte Engel kamen dann Filme wie Igby, The I inside, L.A. Crash, Five Fingers oder
auch Flags of our Fathers.

2012 war er dann in der fünften und finalen Staffel von Damages zusammen mit Glenn Close
zu sehen und 2015 dann in der ersten Staffel von Secrets and Lies an der Seite von Juliette
Lewis. 2016 bis 2018 spielte er dann Bob Lee Swager in der Serie Shooter.

Mir fällt gerade auf, dass ich vieles von dem, was er so gemacht hat auch tatsächlich gesehen
habe. Mir fehlt noch die 5 Staffel von Damages und Secrets and Lies habe ich auf dem
Festplattenrekorder zu Hause. Von Shooter habe ich bisher 1,5 Staffeln gesehen und die
erste Staffel war wirklich spannend und unterhaltsam. Die zweite bisher jetzt nicht so sehr.
Aber natürlich schaue ich es weiter.

Zusammen mit Reese Witherspoon, mit der er von 1999 bis 2008 verheiratet war, hat er zwei
Kinder. Ein weiteres Kind kommt mit Alexis Knapp dazu.

Er hatte übrigens die Rolle von Anakin Skywalker in STAR WARS EPISODE II und III
ausgeschlagen. Angeblich wegen des Altersunterschiedes zwischen Natalie Portman und ihm.
Portman ist 7 Jahre jünger als er. Laut eigener Aussage bereut er es aber auch nicht. Für die
Rolle als Harvey Dent in THE DARK KNIGHT war er auch mal vorgesehen, bekanntlich ging die
Rolle dann aber an Aaron Echkart.

Reese Witherspoon

Laura Jeanne Reese Witherspoon, wie die Gute im richtigen Leben heißt, wurde am 22. März 1976 geboren und lebte als kleines Kind in Wiesbaden.

Noch vor Eiskalte Engel spielte sie im Film Pleasantville an der Seite von Tobey Maguire und kurz nach Eiskalte Engel war sie dann zwei Folge bei Friends zu sehen. Vielen ist sie außerdem bekannt als Elle Woods aus den beiden Natürlich blond Filmen, die 2001 und 2003 in den Kinos liefen.

Dass sie singen kann hat sie 2005 mit dem Film Walk the Line bewiesen, für den sie 2006 dann auch den Oskar als beste Hauptdarstellerin bekam. Auch im Animationsilm SING hat sie, der Name lässt es vermuten, gesungen. Hier gab es dann allerdings keinen Oskar. Nominiert war sie dann allerdings 2015 wieder als beste Hauptdarstellerin für den Film WILD – Der große Trip. 2013 hat sie mit Michael Buble den Song Something Stupid für dessen Album To Be Loved aufgenommen. Das gleiche Lied haben Frank und Nancy Sinatra und auch Robbie Williams und Nicole Kidman aufgenommen.
Dass sie für einen Spaß zu haben ist, hat sie dann 2015 bei den Muppets bewiesen und in der Folge Walk the Swine ihre Darstellung aus 2005 durch den Kakao gezogen.

2017 kam dann die HBO Miniserie BIG LITTLE LIES auf den Bildschirm, der neben Reese Witherspoon noch Nicole Kidman (da haben wir sie wieder) und Shailene WOodley zeigt. Die Serie wurde mit 4 Golden Globes ausgezeichnet und HBO hat angekündigt, aus der Miniserie eine reguläre Serie zu machen mit einer zweiten Staffel in 2019.

Sie arbeitet auch hinter der Kamera und ist inzwischen doch recht gut als Produzentin unterwegs. Neben ihren eigenen Projekten hat sie auch bei GONE GIRL mit Ben Affleck oder auch die Independent Produktion LUCY IN THE SKY mit Natalie Portman, der dieses Jahr rauskommt, mit produziert.

Für 2020 ist übrigens Natürlich Blond 3 angekündigt.

Gefährliche Liebschaften

Die Vorlage für den Film Eiskalte Engel ist der Roman Gefährliche Liebschaften von Pierre-Ambroise-Francois Choderlos de Laclos. Der Roman wurde bereits 1782 veröffentlich und erzählt in 175 Briefen von insgesamt 7 Personen zwei Intrigen. Ein Jahr später, also 1783 wurde das Buch dann bereits in deutsche übersetz und unter folgendem Titel veröffentlich: Die gefährlichen Bekanntschaften – oder Briefe gesammelt in einer Gesellschaft und zur Belehrung einiger anderer bekanntgemacht.

Es folgten mehrere weitere Veröffentlichungen unter anderen Namen bzw. andere Übersetzungen. Das Buch diente auch insgesamt 9 Filmen als Vorlage. So unter anderem der Film Gefährliche Liebschaften von 1988 mit John Malkovich, Glenn Close, Michelle Pfeiffer, einem jungen Keanu Reeves und Uma Thurman. Bereits ein Jahr später kam dann eine weitere US-Verfilmung auf den Markt. Unter dem Namen Valmont sind in diesem Film Colin Firth und Annette Bening zu sehen. Catherine Deneuve, Rupert Everett und Nastassja Kinski sind dann in einem französischen Miniserie 2003 zu sehen und 2012 noch die chinesisch-koreanische Produktion mit dem gleichen Titel.

Als Musical gibt es das Buch dann auch noch. Das kam 2015 auf die Bühne in München und wurde noch im gleichen Jahr mit einem Preis für das beste Musical ausgezeichnet.

Der Film und die Fortsetzungen

Der Film kam 1999 in die Kinos und Regie führte Roger Kumble. Er hat auch die Drehbuch-Adaption hierzu verfasst. Ursprünglich sollte der Film eine Independent Produktion werden, doch Columbia Pictures nahm sich dann des Projektes an.

Der Film hatte eher mäßige Kritiken und auch der finanzielle Erfolg ist überschaubar, aber die Darstellung von Gellar, Phillippe und Witherspoon wurde gelobt.

In einer früheren Version des Drehbuchs hätte Annette das Tagebuch von Katherine nicht veröffentlicht, sondern ihr nur damit gedroht um dann eben mit ihr üble Spiele zu spielen.

Zu diesem Film gab es zwei Fortsetzungen, wobei eine davon VOR der Handlung dieses Films spielt, nämlich Cruel Intentions 2. Das Besondere an diesem Film ist, dass er eigentlich gar kein Film hätte werden sollen. Ursprünglich wurde das Material für 3 1-stündige Episoden der Serie Manchester Prep als Reboot bzw. Prequel gedreht. Die Serie wurde aber noch vor Veröffentlichung gecancelt und zu einem Film umgeschnitten, um als Vorgeschichte zu dienen. Die Namen wurden dann teilweise durch erneutes drüber synchronisieren geändert.

Cruel Intentions 3 hingegen ist eine Fortsetzung zum ersten Teil von 1999 und kam 2004 auf DVD raus. Der Film wird als solider Thriller bezeichnet, hat aber mit dem Original außer dem Namen nichts mehr gemeinsam. Auch die Story knüpft thematisch nicht wirklich an.

2015 gab NBC bekannt, eine Fernsehserie zu produzieren, in welcher der Sohn von Annette und Sebastian die Hauptrolle spielen sollte. Leute wurde gecastet, Drehbücher wurden geschrieben und auch Sarah Michelle Gellar wäre wieder mit an Bord gewesen. Der Konjunktiv verrät, dazu ist es nie gekommen. Ein Jahr später, teilte NBC mit, das Projekt nicht weiter zu verfolgen.

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>