Nachschlag Oscars 2018

Playlist

Sufjan Stevens – Mystery of Love (Call me by your Name)
Christopher Nolan – Dunkirk Soundtrack
Miguel – Remember Me (Coco – Lebendiger als das Leben)
John Williams – Star Wars: The Last Jedi Soundtrack
Andra Day – Stand up for something (Marshall)
Jonny Greenwood – Phantom Thread Soundtrack
Mary J. Blige – Mighty River (Mudbound)
Alexandre Desplat – The Shape of Water Soundtrack
Keala Settle & The Greatest Showman Ensemble – This is me (The Greatest Showman)
Carter Burwell – Three Billboards Outside Ebbing, Missouri Soundtrack

„Mystery Of Love“ aus Call Me by Your Name // Bester Song

Regie: Luca Guadagnino
Mit: Armie Hammer, Timothée Chalamet, Michael Stuhlbarg
Nominierungen:
– Best Performance by an Actor in a Leading Role: Timothée Chalamet
– Best Adapted Screenplay
– Best Motion Picture of the Year
– Best Achievement in Music Written for Motion Pictures (Original Song)

Bei der Premiere des Films beim New York Filmfestival erhielt der Film 10 Minuten Standing Ovations. So lange gab es das beim New York Filmfestival noch nie.

Der Film wurde weitestgehend in chronologischer Reihenfolge gedreht, ausschließlich mit einer 35mm Linse.

Die beiden Hauptdarsteller mussten keinen sogenannten Chemistry Test machen, denn der Regisseur glaubt nicht an solche Tests. Bei beiden kamen aber sehr gut miteinander klar und haben auch hinter der Kamera sehr viel Zeit miteinander verbracht.

Dunkirk // bester Soundtrack

Regie: Christopher Nolan
Mit: Fionn Whitehead, Barry Keoghan, Mark Rylance, Tom Hardy, und Kenneth Branagh
Nominierungen:
– Best Achievement in Film Editing
– Best Achievement in Music Written for Motion Pictures (Original Score)
– Best Achievement in Sound Editing
– Best Motion Picture of the Year
– Best Achievement in Directing
– Best Achievement in Cinematography
– Best Achievement in Sound Mixing
– Best Achievement in Production Design

Das Drehbuch ist angeblich nur 76 Seiten lang gewesen. Wäre es nach Nolan gegangen, wäre der gesamte Film eine große Improvisation.

Über 1000 Statisten kommen im Film vor.

Christopher Nolan arbeitet ja gerne mit Leuten, die er kennt. So ist das die dritte Zusammenarbeit mit Tom Hardy, die zweite Zusammenarbeit mit dem Kameramann und die sechste Zusammenarbeit mit Hans Zimmer.

Der Produktionstitel des Films war „Bodega Bay“.

„Remember Me“ aus Coco (Coco – Lebendiger als das Leben) // Bester Song

Regie: Lee Unkrich, Adrian Molina
Mit: Anthony Gonzalez, Gael García Bernal, Benjamin Bratt
Nominierungen:
– Best Achievement in Music Written for Motion Pictures (Original Song)
– Best Animated Feature Film

Spielte in nur 5 Tagen mehr als 150 Mio USD ein. Bis Februar waren es dann schon 700 Mio USD. Das Budget für den Film war ca. 200 Mio USD.

Im Film selbst sind mehre Pinatas zu sehen, in Form von Pixar Charakteren, beispielsweise Buzz Lightyear und Woody aus Toy Story, oder Mike Wazowski aus Monster AG.

Star Wars: The Last Jedi (Die letzten Jedi) // Bester Soundtrack

Regie: Rian Johnson
Mit: Daisy Ridley, John Boyega, Mark Hamill, Adam Driver, Oscar Isaac und Carrie Fisher
Nominierungen:
– Best Achievement in Visual Effects
– Best Achievement in Music Written for Motion Pictures (Original Score)
– Best Achievement in Sound Editing
– Best Achievement in Sound Mixing

Daisy Ridley brachte Ihren Vater mit ans Set nach Irland zu den Inseln, auf denen mit Mark Hamill gedreht wurde. Ihr Vater fragte dann auch Mark Hamil, wen er denn spiele. Ridley ist sich nicht sicher, ob es ein Scherz war.

Der erste Schnitt des Films war über 3 Stunden lang. Es wurde also eine ganze Menge rausgeschnitten, um bei den 2,5 Stunden zu landen.

Der Produktionstitel des Films war Space Bear

„Stand Up For Something“ aus Marshall // Bester Song

Regie: Reginald Hudlin
Mit: Chadwick Boseman, Josh Gad, Kate Hudson, Dan Stevens und James Cromwell
Nominierungen:
– Best Achievement in Music Written for Motion Pictures (Original Song)

Phantom Thread (Der seidene Faden) // Bester Soundtrack

Regie: Paul Thomas Anderson
Mit: Vicky Krieps, Daniel Day-Lewis, Lesley Manville
Nominierungen:
– Best Performance by an Actor in a Leading Role: Daniel Day-Lewis
– Best Performance by an Actress in a Supporting Role:Lesley Manville
– Best Achievement in Music Written for Motion Pictures (Original Score)
– Best Achievement in Costume Design
– Best Achievement in Directing
– Best Motion Picture of the Year

Der letzte Film von Daniel Day-Lewis, da dieser im Juni 2017 ankündigte, keine Filme mehr drehen zu wollen.

Im Trailer werden Szenen verwendet, die im Film nicht mehr zu sehen sind. Damit setzt Anderson eine Tradition fort, die er seit mehreren Filmen anwendet. 

„Mighty River“ aus Mudbound // Bester Song

Regie: Dee Rees
Mit: Carey Mulligan, Garrett Hedlund, Jason Clarke und auch Mary J. Blige
Nominierungen:
– Best Performance by an Actress in a Supporting Role: Mary J. Blige
– Best Adapted Screenplay
– Best Achievement in Cinematography: Rachel Morison
– Best Achievement in Music Written for Motion Pictures (Original Song)

Rachel Morison ist die erste Frau, die in der Kategorie Beste Kamera nominiert wurde.

The Shape of Water (Das Flüstern des Wassers) // Bester Soundtrack

Regie: Guillermo del Toro
Mit: Sally Hawkins, Octavia Spencer, Michael Shannon , Richard Jenkins
Nominierungen:
– Best Achievement in Directing: Guillermo del Toro
– Best Motion Picture of the Year
– Best Performance by an Actress in a Leading Role: Sally Hawkins
– Best Performance by an Actor in a Supporting Role: Richard Jenkins
– Best Performance by an Actress in a Supporting Role: Octavia Spencer
– Best Achievement in Music Written for Motion Pictures (Original Score)
– Best Original Screenplay
– Best Achievement in Cinematography
– Best Achievement in Costume Design
– Best Achievement in Sound Editing
– Best Achievement in Sound Mixing
– Best Achievement in Film Editing
– Best Achievement in Production Design

Guillermo del Toro arbeitete seit 2011 an dem Film und hat diesen auch teilweise selbst finanziert.

Der Film wurde bei den Toronto Filmfestspielen im Elgin Theatre gezeigt. Das Elgin Theatre wurde im Film ebenfalls verwendet. Die Zuschauer saßen also im selben Theater, das sie auch auf der Leinwand sahen.

„This Is Me“ aus The Greatest Showman // Bester Song

Regie: Michael Gracey
Mit: Hugh Jackman, Michelle Williams, Zac Efron, Rebecca Ferguson, Zendaya
Nominierungen:
– Best Achievement in Music Written for Motion Pictures (Original Song)

Der Film ist ein Original Musical, das heißt, es gibt keine Vorlage und alles wurde direkt für diesen Film geschrieben. Damit lässt sich wahrscheinlich auch erklären, warum der Film seit 2009 in der Entwicklung war. Seit damals war Hugh Jackman in der Titelrolle gesetzt.

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri // Bester Soundtrack

Regie: Martin McDonagh
Mit: Frances McDormand, Woody Harrelson, Sam Rockwell
Nominierungen:
– Best Motion Picture of the Year;
– Best Performance by an Actress in a Leading Role: Frances McDormand;
– Best Performance by an Actor in a Supporting Role: Sam Rockwell;
– Best Performance by an Actor in a Supporting Role: Woody Harrelson;
– Best Achievement in Music Written for Motion Pictures (Original Score),
– Best Original Screenplay,
– Best Achievement in Film Editing

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>