Von Netflix zu Blairwitch in 9 Minuten

Im Radio dauert unsere Sendung 60 Minuten, ganz egal, was wir uns für Inhalte vornehmen. Nach einer Stunde fällt der Hammer, das zweite Studio übernimmt und wir sind vom Äther. Das klappt meistens ganz gut, aber manchmal schweifen wir doch mal vom Thema ab und haben dann auch Redebedarf. Meistens passiert das, während die Musik läuft, aber wenn es dann mal länger dauert und die Musik schon längst vorbei ist, tickt die Zeit gnadenlos weiter. Also packen wir die digitale Schere aus, schnippeln an der Aufnahme rum und irgendwie halten wir wieder unsere Zeitvorgabe. Genau deswegen sind wir nicht live, denn wir wollen das bestmögliche Ergebnis haben.

Aber manche Sachen sind einfach zu schade, um sie einfach in den Papierkorb zu werfen. Das sind dann Sachen, die gerade nicht zum Thema passen und zu gut sind, um sie als Outtake zu verwursten. Also nennen wir es einfach mal „Offtopic“, nehmen es als Special in unseren Podcast-Feed auf und posten es hier, damit ihr auch was davon habt.

Was war passiert? Während der Aufnahme kam die Frage auf, welche Oscarnominierung von Netflix produziert wurde und schon nahm das Gespräch mit unserem lieben Gast Friederike Fahrt auf – und das Mikro war glücklicherweise offen. Knapp 9 Minuten, völlig ungeschnitten, viel Spaß.

One comment to Von Netflix zu Blairwitch in 9 Minuten

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>