Hans und Hänschen – des Zimmers Playlist

Wir haben ja die perfekte Hans Zimmer Playlist im Gepäck und ihr könnt diese in unserer kommenden Sendung hören. Dazu haben wir wie immer alle möglichen Infos zu den Filmen herausgekramt. Alles, was ihr also braucht, für eine Stunde gute Unterhaltung.

Aber Hans Zimmer hat natürlich noch mehr gemacht als nur unsere Playlist. Viel mehr. SEHR VIEL MEHR! Quasi ein ganzes – Achtung, schlechter Wortwitz – Zimmer voll. Und ein paar Filme davon, wollen wir euch heute vorstellen.

Einer der Filme ist Tage des Donners (Days of Thunder) mit Tom Cruise und Nicole Kidman. Sicherlich kein Meisterwerk, weder für Hans Zimmer noch die anderen beiden genannten. Aber immerhin an den Kinokassen sehr erfolgreich und half ihm dabei, seinen Namen in Hollywood weiter zu verbreiten.

Schon kurz darauf vertonte er einen der wohl bekanntesten Road Movies ever: Thelma and Louise mit Susan Sarandon und Geena Davis. Und in einer Nebenrolle ein sehr junger Brad Pitt in einer seiner ersten Rollen. Sarandon und Davis waren jeweils für den Oskar als beste Hauptdarstellerin nominiert. Gewonnen hat der Film dann den Oskar für das beste Drehbuch.

Aber auch Filme wie Cool Runnings finden sich in seiner Biografie. Jahre später kommen dann noch die Madagascar Filme dazu, oder auch Kung Fu Panda. Hannibal, die Fortsetzung vom Schweigen der Lämmer, wurde ebenfalls durch ihn vertont. Den ersten Teil hatte übrigens Howard Shore verantwortet. Und dann gab es da noch Pearl Harbor mit Ben Affleck und Josh Hartnett, auch so ein Kandidat bei dem man sich fragt, was er den lieben langen Tag so macht.

Das Hans Zimmer Wiederholungstäter ist, wird nicht nur durch seine Zusammenarbeit mit Christopher Nolan klar. Er arbeitet anscheinend auch gerne an Filmen mit Tom Cruise. Mission Impossible hat er ebenfalls vertont und auch Last Samurai. Und auch Tom Hanks scheint es ihm angetan zu haben, denn die Filme rund um Robert Langdon sind ebenfalls durch ihn bereichert worden.

Und ganz zum Schluss wollen wir noch seine über die Jahre anhaltende Kollaboration mit den Simpsons erwähnen. Hier hat der den Kinofilm vertont und auch immer mal wieder zum Notenblatt gegriffen, um einzelne Folgen oder auch Kurzfilem zu vertonen.

Alles in allem bleibt uns nur anzuerkennen, dass der deutsche Export nach Hollywood einer der am beschäftigsten Männer in Hollywood sein muss. So sieht seine Vita zumindest aus.

Mehr zu ihm und seinen Filmen gibt es in unserer Sendung
am 22.01.2020 um 20 Uhr im Bermudafunk,
am 26.01.2020 um 13 Uhr im Querfunk und
am 11.02.2020 um 20 Uhr bei Radio Unerhört.

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>