Wir ersparen euch vieles, aber nicht alles! ;-)

Mit unserer heutigen Sendung „Besser als gedacht – Schlusslichter des ESC“ ersparen wir euch:
1) deutschsprachige Schlager
2) generell Lieder aus den „schwarz/weiß“ Zeiten
3) Nachbarschaftspunkte-Theorien
4) Peter Urban

Und das erwartet euch:
1) Garantiert falsch ausgesprochene Künstlernamen und Musiktitel
2) Ein paar historische Funfacts
3) Eine einmalige statistische Auswertung zu den letzten Plätzen
4) Garantiert nur Musik, die beim ESC den letzten Platz belegten.

Viel Spaß! Wir haben ihn 🙂 Das Ganze gibt es heute (26.04.) um 20 Uhr auf dem Livestream von Bermudafunk.

Read More

Teaser: „Besser als gedacht – Schlusslichter des ESC“

Am Mittwoch ist der lange Monat der Abstinenz vorbei und wir starten in die nächste Runde – ausgerechnet mit einer Sendung zum ESC 😉

Read More

Outtake – Jan Teigen, die Zweite

Der gute Jan Teigen ist nicht nur der erste Teilnehmer mit Null Punkten nach Einführung des 12-Punkte-Systems, er ist auch aus anderen Gründen ein bemerkenswerter ESC-Teilnehmer. Die anderen Gründe erläutern wir in unserer Sendung „Besser als gedacht – Die Schlusslichter des ESC“, aber auch bei uns ist er im Gedächnis geblieben, weil wir an diesem Norweger zweimal hängen geblieben sind.

Read More

Outtake – Jan Teigen (die Erste)

In drei Wochen läuft unsere fünfte Sendung, dieses mal mit dem Thema „Eurovision Song Contest“. Auch diese Sendung ist bereits im Kasten und auch dieses mal wird wieder klar, warum wir wohl niemals – never ever – live senden werden.

Read More

Was jetzt kommt ist hart!

Da der März fünf Mittwoche (Mittwochen, Mittwochs?) hat, musst Du jetzt eine ganze Woche länger auf die nächste Sendung warten, als gewohnt. Das ist vielleicht nicht das aller Schlimmste, denn so kannst Du Dich mental schon mal darauf vorbereiten, dass es beim nächsten Mal nicht um Filmmusik, sondern um einen musikalischen Fernsehkult geht. Und Du ahnst es schon, es geht um den Eurovision Song Contest! *kreisch* Aber wir wären ja nicht Take 42, wenn wir da nicht was draus machen würden, was Du in der Form vielleicht noch nicht gehört hast. So legen wir musikalisch den Fokus auf die letzten Plätze, erzählen etwas über Kuriositäten und haben sogar ein paar exklusive Statistiken erstellt, die man in den EBU-Sendungen eher nicht zu hören bekommt...

Read More

„Wie für den Film gemacht“ – Nachschlag

Hier findest Du alle Infos aus der Sendung „Wie für den Film gemacht“ und wie immer auch alles, was es nicht mehr in die Sendung geschafft hat.

Misirlou (Pulp Fiction)

Das Original ist ein Ost-Mediteranes Traditional für Sas oder Mandoline, das quer durch die Kulturkreise interpretiert wurde. Die erste nachweisliche Aufnahme ist von 1919 und kommt aus Ägypten, während es aber auch ältere dokumentarische Aufzeichnungen zu arabischen, jüdischen, armenischen, persischen (Iran/Irak), griechischen und türkischen Versionen gibt. Jan August lieferte 1956 eine Bossa Nova Version für’s Piano und erst 1962 kam die heute bekannte Surfversion von Dick Dale, die wiederum wieder oft gecovert wurde (u.a. von The Beach Boys und The Ventures)...

Read More

Als er die Tür öffnete passierte Unglaubliches

Nicht vergessen: Am 22.03. um 20 Uhr Take 42 auf bermuda.funk einschalten!

Read More

Outtake – Die Scrubs

Der eine ist krank und unkonzentriert, der andere hat einen Knoten in der Zunge. Beste Vorraussetzungen also für einen langen Outtake. Die Sendung dazu („Wie für den Film gemacht“) hat am 22.03.17 um 20 Uhr Premiere auf bermuda.funk, ab dann gibt es wie immer eine Woche lang den Podcast und die Extended Edition auf Youtube.

Read More

Vorschau: Wie für den Film gemacht

Die Oscars sind durch und wir haben jetzt wieder die Muse für ein schönes allgemeines Filmmusikthema. Am 22.03. senden wir „Wie für den Film gemacht“, also Songs, die man hauptsächlich aus Filmen kennt, die ursprünglich aber gar nichts mit dem Film zu tun haben. Das wird dann die erste Show ohne Orchestereinsatz. Die Playlist halten wir noch „geheim“, aber wir haben eine bunte Mischung aus den bekannten Versionen der jeweiligen Songs, entlarven aber auch ein paar Coverversionen und spielen deren Originale. Unser Bild zur Show lässt ja schon ein paar Mutmaßungen zu. Außerdem hat sich auch der Titelsong einer TV-Serie reingemogelt, die wir beide sehr mochten. Was legen wir also auf?

Read More

Ab sofort gibt es Outtakes auch in Farbe (und bunt)

Da man auf Youtube ja doch auch mal das eine oder andere Video mit sich bewegenden Menschen haben sollte, gibt es ab jetzt ausgewählte Outtakes auch als Video. So ganz nebenbei bekommt ihr so einen Blick auf unseren „Arbeitsplatz“.

Read More